Sedaa

www.sedaamusic.com

Bei Sedaa verbindet Omid Bahadori mit seinen mongolischen Freunden Naraa Naranbaatar, Nasaa Nasanjargal und Ganzorig Davaakhuu die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik.
Gesang von hoher Kunstfertigkeit, insbesondere Ober- und Untertongesang, stellt dabei die Grundlage des Projektes dar. So stammt das Wort „Sedaa“ auch aus dem Persischen und bedeutet „Stimme“. Pferdekopfgeige und Hackbrett, Dombra und Rahmentrommel, sowie manchmal eine Prise Pop lassen diese Musik zwischen Tradition und Moderne schwingen.

Sowohl die Aufnahme als auch die Mischung dieser Tonträger wurden von mir  durchgeführt. Ausschnitte der CDs sind auf der Website von Sedaa zu bewundern.

Die folgenden vier Stücke wurden auf dem Masala Festival 2010 am 15. Mai in Hannover aufgeführt. Die Mehrspuraufnahme des Tons wurde von mir vor Ort durchgeführt und in meinem Studio geschnitten und gemischt.
(via YouTube)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s